Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gastkommentar Wir brauchen einen Tag der Zukunft der Arbeit

Zukunftsdenken statt Klassenkampf-Folklore: Der 1. Mai sollte zum Symboltag für die aktive Gestaltung des digitalen Arbeitslebens werden.
  • Michael Frenzel
Roboter werden das Arbeitsleben auch in Deutschland in den kommenden Jahren entscheidend verändern. Quelle: dpa
Hannover Messe 2018

Roboter werden das Arbeitsleben auch in Deutschland in den kommenden Jahren entscheidend verändern.

(Foto: dpa)

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann hat unlängst vor dem Entstehen eines „neuen digitalen Proletariats“ gewarnt. Firmen wie Uber würden ihre Rolle als Arbeitgeber ablehnen, obwohl ihre als selbstständige Subunternehmer Beschäftigten in völliger Abhängigkeit leben würden. Er forderte die SPD auf, diesen Missstand in der Großen Koalition weit oben auf die Agenda zu setzen.

Die bevorstehende digitale Revolution des Berufslebens wird nicht nur noch mehr massenhaft neue – nicht tarifgebundene – Beschäftigungsverhältnisse kreieren, sondern eben auch viele Menschen dauerhaft in die Arbeitslosigkeit führen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Gastkommentar - Wir brauchen einen Tag der Zukunft der Arbeit