Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gastkommentar zum Klimaschutz Europa muss das Signal aussenden, dass es Klimaziele ernst nimmt

Im neuen EU-Haushaltsentwurf spielt der Klimaschutz eine zentrale Rolle. Die Debatte sollte ab jetzt jedoch ambitionierter geführt werden.
  • Caio Koch-Weser
Wenn die EU ihre Klimaziele für 2030 erreichen will, muss laut Europäischer Kommission eine Investitionslücke in Höhe von rund 180 Milliarden Euro pro Jahr gefüllt werden. Quelle: dpa
Kohlekraftwerk

Wenn die EU ihre Klimaziele für 2030 erreichen will, muss laut Europäischer Kommission eine Investitionslücke in Höhe von rund 180 Milliarden Euro pro Jahr gefüllt werden.

(Foto: dpa)

Die Europäische Kommission hat ihre Prioritäten für den nächsten EU-Haushalt bekanntgegeben. Jetzt beginnt eine der wichtigsten Debatten, die zwischen Mitgliedstaaten und EU-Institutionen geführt werden muss: Viel stärker als zuvor soll der künftige Finanzrahmen Gestaltungsmittel sein – nicht nur eine Umverteilungsmaschine.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Gastkommentar zum Klimaschutz - Europa muss das Signal aussenden, dass es Klimaziele ernst nimmt