Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kolumne von Rolf Dobelli – Die Kunst des guten Lebens Ameisen können die Welt nicht verändern

Ohne Gutenberg keine Bücher, ohne Edison keine Glühbirne und ohne Gebrüder Wright keine Flüge? „Große Männer“ sind bloß eine Illusion. Warum Sie niemanden auf einen Sockel stellen sollten – am allerwenigsten sich selbst.
Rolf Dobelli News: Aktuelle Meldungen rund um den Wirtschaftsexperten Quelle: Ralf Dobelli
Der Schweizer Unternehmer und Schriftsteller Rolf Dobelli

Was macht ein gutes Leben aus?

Wir haben in der letzten Kolumne die Theorie der „großen Männer“ als Denkfehler entlarvt. Sie mögen einwenden: Aber einige „große Männer“ gab es doch – manche haben die Geschicke ganzer Kontinente geprägt! Ein Beispiel dafür wäre Deng Xiaoping. Er führte in China 1978 die Marktwirtschaft ein und befreite dadurch mehrere Hundert Millionen Menschen aus der Armut – das erfolgreichste Entwicklungsprojekt aller Zeiten. Ohne Deng Xiaoping wäre China heute keine Weltmacht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kolumne von Rolf Dobelli – Die Kunst des guten Lebens - Ameisen können die Welt nicht verändern

Serviceangebote