Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Prüfers Kolumne Der letzte Thrill für Frankfurter Banker

Politiker fordern, das Schwarzfahren zu entkriminalisieren. Doch was ist dann mit den Bankern, die sich nur damit noch als Rebellen fühlen können?
Tillmann Prüfer ist Mitglied der Chefredaktion des „ZEIT“-Magazins.
Der Autor

Tillmann Prüfer ist Mitglied der Chefredaktion des „ZEIT“-Magazins.

Schwarzfahren ist eine Straftat, aber eine, derer sich Menschen nicht so richtig schämen. Ich lese öfter Bekenntnisse von Leuten, die zugeben, auch schon einmal schwarzgefahren zu sein. Man liest seltener von Menschen, die sich rühmen, auch schon einmal einen Ladendiebstahl begangen oder Steuern hinterzogen zu haben. Das scheint weniger selbstverständlich zu sein.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Prüfers Kolumne - Der letzte Thrill für Frankfurter Banker

Serviceangebote