Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Nora Heer

Expertenrat – Nora Heer „Tamam“ für selbstherrliche Chefs

Viele Türken sagen „Tamam“ zum Staatschef Erdogan – „genug“. Auch Chefs brauchen Feedbacks von der Basis, denn viele Firmenlenker überschätzen sich.
Weniger als die Hälfte der Arbeitnehmer gibt an, dass die Zusammenarbeit mit ihrem Chef wirklich effektiv ist. Quelle: Imago/Westend61
Klatsche für den Chef

Weniger als die Hälfte der Arbeitnehmer gibt an, dass die Zusammenarbeit mit ihrem Chef wirklich effektiv ist.

(Foto: Imago/Westend61)

Mit seiner Ankündigung, die Wahlen um anderthalb Jahre vorzuziehen, hat Recep Tayyip Erdogan alle und insbesondere die Opposition vor den Kopf gestoßen. Dieser wahltaktische Schachzug mag zum Bild des forschen „Sultans vom Bosporus“ passen – er zeugt aber auch von seiner Verunsicherung.

Die anstehende Wahl im Juni ist eine Doppelwahl. Einerseits wird der erste Präsident im neuen Präsidialsystem, das Erdogan für sich maßgeschneidert hat, auserkoren. Andererseits wählen die Türken auch ihr Parlament.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Expertenrat – Nora Heer - „Tamam“ für selbstherrliche Chefs