Klaus Kaldemorgen

Expertenrat – Klaus Kaldemorgen Lohnen sich US-Aktien nach der jahrelangen Rally noch?

Profi-Investoren schichten ihre Portfolios um: weniger US-Aktien, mehr Werte aus Europa. Sollten Anleger dem Trend folgen? So einfach ist es nicht.
Sind US-Aktien zu teuer? Quelle: AP
Händler an der Wall Street

Sind US-Aktien zu teuer?

(Foto: AP)

Einer repräsentativen Umfrage der Bank of America Merrill Lynch zufolge haben Portfoliomanager seit Anfang 2017 US-Aktien in ihren Portfolios untergewichtet. Deutlich übergewichtet sind hingegen Titel aus der Euro-Zone. Das spricht für eine Überbewertung der amerikanischen Aktienmärkte – und das, obwohl sich die Wall Street in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt hat. Zu Recht? Das mag sich der Anleger fragen.

Denn nach einem Jahrzehnt der Outperformance scheint die, objektiv betrachtet, nicht mehr niedrige Bewertung von US-Aktien die Fondsmanager zu einem Umdenken zu bewegen. Auch Aktienstrategen verweisen auf die relativ günstige Bewertung europäischer Aktien im Vergleich zu US-Titeln.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Expertenrat – Klaus Kaldemorgen - Lohnen sich US-Aktien nach der jahrelangen Rally noch?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%