Die Kolumnen von Katharina Nocun

Expertenrat – Katharina Nocun Mein Kind, die Wanze

GPS-Peilsender im Schulranzen, Tracking-App auf dem Smartphone: Immer mehr Eltern spionieren ihren Kindern hinterher. Dabei geht es in erster Linie nicht um das Wohl der Kleinen.
Stets im Visier der Eltern. Quelle: dpa
„Schutzranzen“-App von Coopdriver

Stets im Visier der Eltern.

(Foto: dpa)

Es gibt Eltern, die sind jedes Mal kurz vor dem Nervenzusammenbruch, wenn ihr Kind „vom Radar“ verschwindet. Damit ist keineswegs gemeint, dass das pubertierende Kind die Nachhilfe schwänzt oder die Hausaufgaben-Verabredung mit Schulfreunden ohne Vorwarnung auf den Bolzplatz verlegt wurde. Nein, immer mehr Eltern verpassen ihren Kindern einen GPS-Tracker. Sie leben mit dem Zwang, immer wissen zu müssen, wo sich die lieben Kleinen gerade herumtreiben. Kinder, die „vom Radar verschwinden“, sind nicht unbedingt verschollen. Meist hat der Akku des Peilsenders einfach nur den Geist aufgegeben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Expertenrat – Katharina Nocun - Mein Kind, die Wanze

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%