Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Tijen Onaran
Eine verstärkte Präsenz in sozialen Netzwerken sollte eine Notwendigkeit darstellen. Wer sich hingegen dafür entscheidet, sie zu ignorieren, riskiert viel.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Dieser These kann man nur zustimmen, wenn gewährleistet wäre, daß es nicht immer wieder die gleichen US-amerikanischen Plattformen wären, die das Unternehmen buchen / beschicken muß. Die Auswahl beschränkt sich ja faktisch auf den Alphabet Konzern und den facebook Konzern. Hier gibt es für Europa ein großes Defizit.

Mehr zu: Expertenrat – Tijen Onaran - Social Media müssen endlich zu einer Selbstverständlichkeit werden