Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kolumne „Off Screen“ Einheitsbrei verdirbt den Appetit

Seite 2 von 2:
Fischsuppe, auf die niemand Appetit hat?

Noch ist die Übernahme der Springer-Blätter durch Funke beim Bundeskartellamt in Bonn nicht angemeldet. Unternehmenskreisen zufolge soll es aber noch in dieser Woche geschehen. Doch so viel ist bereits klar, die Wettbewerbshüter am Rhein werden sich alle Details genau ansehen. Die 6. Beschlussabteilung unter Führung von Julia Topel wird sich auch mit dem Thema des Medienpluralismus auseinander setzen müssen. Denn eigentlich müssten Springer und Funke nach dem Verkauf versuchen, sich gegenseitig die Leser durch exklusive Nachrichten und Reportagen abzujagen.

Als Gruner + Jahr vor Jahren angekündigt hatte, die Redaktionen von „Financial Times Deutschland“, „Capital“ und „Impulse“ zusammenzulegen, prägte der Hamburger Publizist und frühere Chefredakteur des Handelsblatts, Bernd Ziesemer, die schöne Metapher von der Hamburger Fischsuppe. Heute wissen wir: Die enge inhaltliche Verflechtung über eine Redaktionsgemeinschaft war der Tod der Wirtschaftspresse bei der Bertelsmann-Tochter.

Der Fall Funke-Springer liegt naturgemäß gemäß anders etwas anders. Doch am Ende könnte in der Verlagsküche ebenfalls eine Fischsuppe komponiert werden, auf die kein Leser wirklich Appetit hat. Die Folgen sind absehbar.

Immer montags schreibt Handelsblatt-Medienredakteur und Buchautor Hans-Peter Siebenhaar seine Sicht auf die Kommunikationswelt in seiner Kolumne „Off Screen“ auf.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Kolumne „Off Screen“ - Einheitsbrei verdirbt den Appetit

0 Kommentare zu "Kolumne „Off Screen“: Einheitsbrei verdirbt den Appetit"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote