Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
… oder wie die Allianz auf Kosten der Steuerzahler an den aktuellen Eierskandalen mitverdient. Eine erstaunliche Geschichte zur Vorbereitung für die nahende Osterzeit.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Zum Glück für die deutschen Unternehmen gibt es solche Absicherungen !!!!! Sonst würde die Ukraine Mist liefern und das deutsche Unternehmen geht den Bach runter. Und die Ukrainer liefern an den nächsten deutschen Betrieb .....also Danke Allianz !!!!!

  • Ich bezahle als Steuerzahler also dafür, dass die Legebatterien nicht verschrottet, sondern in der Ukraine wieder aufgebaut und weiterbetrieben werden.

  • *???* ... ja und????

Serviceangebote