Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Schon komisch Ihr seid gescheitert, Piraten!

Zwei Prozent habt ihr geholt, aus dem Stand, mit eurer neu gegründeten Piratenpartei. Kompliment. Aber freut euch nicht zu früh.
Kommentieren

Denn das sei euch ins Stammbuch geschrieben, pardon: ins Weblog. Ihr seid gescheitert, bevor ihr überhaupt angefangen habt. Zerrieben in den Mühlen innerparteilichen Zwistes, gekentert auf dem Meer der unversöhnlichen Positionen, versunken in den Untiefen der Willensbildung. Könnt ihr euch nicht vorstellen? Es wird sein wie bei den anderen: SPD (rechts gegen links), CDU (Wirtschafts- gegen Arbeitnehmerflügel), Grüne (Fundis gegen Realos), FDP (jeder gegen jeden). Und bei euch - Apple-Anhänger gegen Windows-Jünger. Ihr werdet euch zerstreiten über die Frage, wofür ihr die Kohle aus der Wahlkampfkostenerstattung raushauen wollt: neue Macs ("voll dekadent") oder Windows-Rechner ("echt ätzend"). Und dann noch die dritte Strömung: Linux-Liebhaber.

Am Ende werdet ihr euch ineinander verbeißen. Die einen werden mit ihren Blackberrys werfen. Die anderen werden mit ihren iPhones zurückwerfen. Viel Spaß!

Startseite

0 Kommentare zu "Schon komisch: Ihr seid gescheitert, Piraten!"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote