Analyse Die Jagd auf Yahoo ist eröffnet

Kommentieren

Wer wird sich Yahoo sichern? Microsoft? News Corp.? Google? Comcast? AT&T? Nach dem Führungswechsel vom Medienprofi Terry Semel zurück zum Technikfreak und Co-Gründer Jerry Yang stellt sich die Frage nach der Zukunft des einstigen Internet-Pioniers. Und alles deutet darauf hin, dass sich jetzt die größte Übernahmeschlacht im Internet seit der Übernahme von AOL durch Time Warner entwickeln wird.

Microsoft soll bereits bis zu 40 Mrd. Dollar geboten, aber Yang gilt als ausgemachter Microsoft-Gegner. Wird sich Yahoo den Luxus solcher Animositäten noch lange leisten können? Wohl kaum. Die Zeit wird nach drei verlorenen Jahren knapp, mit einem Google, das schon fast aus der Sichtweite von Yahoo entschwunden ist.

Bliebt die Alternative, sich einem der Medienriesen anzuschließen. In den USA werden bereits Gerüchte kolportiert, dass News Corp. überlegt, sein Web-Portal Myspace.com an Yahoo zu verkaufen im Gegenzug für einee mindestens 25-prozentige Beteiligung. Das würde mit einem Schlag Yahoos Problem im Social Networking lösen und News Corp. auf Augenhöhe mit Google hieven. Ein atemberaubender Gedanke.

Auch Time Warner wird nicht untätig herumsitzen. Statt das Sorgenkind AOL zu verkaufen, könnten die beiden Google-Opfer AOL und Yahoo die Kräfte bündeln. Falls ihnen nicht einer der Kabelbetreiber oder eines der Telekom-Unternehmen zuvorkommt. Für sie wäre Yahoo die letzte große Chance, mit einem Schlag in die Top-Liga der Web-Spieler vorzurücken.

Wer auch immer das Rennen machen wird – wenn der Übergangs-Chef und Notlösung Yang wieder geht, wird Yahoo nicht mehr alleine sein.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

0 Kommentare zu "Analyse: Die Jagd auf Yahoo ist eröffnet"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%