Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Debatte um „Anti-Abschiebe-Industrie“ CSU-Politiker Dobrindt will keine konstruktive Asyl-Debatte, sondern Zoff

Alexander Dobrindt (CSU) spricht von einer „Anti-Abschiebe-Industrie“. Nun fliegen zwischen den Parteien die Fetzen. Die Probleme bleiben liegen.
Update: 07.05.2018 - 17:07 Uhr
Lösungen anzubieten ist ein mühsames Geschäft. Davon lässt er lieber die Finger. Quelle: dpa
Alexander Dobrindt (CSU)

Lösungen anzubieten ist ein mühsames Geschäft. Davon lässt er lieber die Finger.

(Foto: dpa)

Alexander Dobrindt, Landesgruppenchef der CSU im Bundestag, ist der wandelnde Beleg für die Beschleunigung der Politik. In der alten Bundesrepublik waren Störenfriede wie er Quartalsirre, heute kommen die Querschüsse im Wochenrhythmus.

Dobrindts Aufruf zu einer „konservativen Revolution“ ist schon beinahe in Vergessenheit geraten, also legt er nach, verkündet großspurig, der „Anti-Abschiebe-Industrie“ das Handwerk legen zu wollen. Aufregung entfacht, Schlagzeilen produziert, Ziel erreicht.

Politik reduziert sich bei Dobrindt auf das Spiel mit Kampfbegriffen. Lösungen anzubieten ist ein mühsames Geschäft. Davon lässt er lieber die Finger. Kein Wunder, dass er als Verkehrsminister gescheitert ist.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Debatte um „Anti-Abschiebe-Industrie“ - CSU-Politiker Dobrindt will keine konstruktive Asyl-Debatte, sondern Zoff