Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gastkommentar Digitale Mauerbauer nötig

Aufsichtsräte müssen sich auf Social Media einstellen und einen Schlachtplan für digitale Schmähung entwickeln.
16.02.2020 - 15:10 Uhr Kommentieren
Shitstorm: Aufsichtsräte müssen auf Social Media reagieren können
Greta Thunberg

Die junge Aktivistin zeigt: Social Media kann einer schweigenden Menge eine Stimme verleihen. Auf die gilt es nun zu reagieren.

Quelle: dpa

Die Mauer an sich feiert ein Revival: als US-amerikanischer Schutzwall zwischen Mexiko und den USA, als schwimmende Migrantenbarriere rund um die griechische Insel Lesbos und als perpetuiertes Hirngespinst ewig Gestriger zwischen Ost und West.

Wirtschaftlich relevant sind die Varianten der chinesischen Mauer zwischen potenziell interessenkollidierenden Abteilungen, zum Beispiel eines Finanzinstituts, sowie die Firewalls rund um die von Cyberattacken geschüttelte Unternehmenswelt. Diese Themen müssen allen Aufsichtsräten vertraut sein und von ihnen auf die Agenden gehoben werden.

Social Media aber halten eine neue Herausforderung bereit: Erste Aufmerksamkeit erfuhr das Phänomen beim schon legendären Rezo-CDU-Schmähvideo, dem die Partei mit Bordmitteln und ihren „jungen“ Mitgliedern auf Augenhöhe mit einem Response-Video Rechnung tragen wollte: Eine Bauchlandung par excellence, der Shitstorm und der diesen begleitende mediale Zirkus erreichten erste Höhepunkte.

Ein Reaktionsflop nach dem anderen

Dem fotogenen „Greta sitzt allein am Boden“-Gag glaubte die bekannt humorfreie Führung der Deutschen Bahn AG mit einer mokanten Gegendarstellung angemessen zu entsprechen: Der weltweit dadurch erst wahrgenommene Knaller wird Generationen von PR-Experten als Schulstoff genügen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Und Joe Kaesers unanständiges wie degoutantes – neuerdings bestrittenes – Angebot an die junge Aktivistin Neubauer mit einer vollkommen aus dem Ruder gelaufenen Nachregie („Experten habe ich genug im Aufsichtsrat“) hat vermutlich mehr entrüstete Bürger nach eigener Einschätzung zu Aufsichtsratsexperten gemacht, als wir aktive Amtsinhaber haben.

    Und schließlich, bereits mehrfach erlebt, glaubt man immer wieder – auch von professioneller Seite –, man könnte auf einen medialen „Shitstorm“ mit einer Entschuldigung bei den anonym Erregten effizient reagieren.

    Die Ahnenreihe der Reaktionsflops wartet täglich auf Ergänzung.

    Shitstorm löst Panik statt überlegtes Handeln aus

    Das ist ein Weckruf an alle Experten, einschließlich der Psychologen, einen geeigneten Reaktions- und Abwehrmechanismus zu entwickeln. Die Elemente sind bekannt, eine effektive Abhilfe dürfte keine Hexerei sein.

    Social Media haben einer schweigenden, weil bis dato nicht organisierbaren Menge (unabänderbar) eine Stimme verliehen.

    Und diese wird genutzt – und naturgemäß auch missbraucht. Denn anonyme Schmähungen und begründungsfrei herausgeschriene Entrüstungen sind weder demokratisch noch weiterführend. Aber sie werden als machtvoll empfunden und lösen selbst in den Medien wie Sturmfluten Panik statt überlegtes Handeln aus.

    Der Verstand ist eine zunehmend sich verknappende Ressource. Vorstände und Aufsichtsräte sollten ihn nachhaltig einsetzen.

    Mehr: Der Umgang mit der Rezo-Kritik zeigt: Die CDU ist weit weg von der Jugend

    Startseite
    Mehr zu: Gastkommentar - Digitale Mauerbauer nötig
    0 Kommentare zu "Gastkommentar: Digitale Mauerbauer nötig "

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%