Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gefahren für Notenbank Die EZB muss sich öffnen

Das Umfeld der EZB hat sich dramatisch verändert. Darauf muss das Institut reagieren. Als gutes Beispiel könnte die britische Notenbank dienen. Sie hat ihre Strukturen so umgekrempelt, dass sie den Wandel begünstigen.
Europas Notenbank muss sich um Legitimität bemühen. Quelle: picture alliance / Daniel Kalker
Neubau der Europäischen Zentralbank

Europas Notenbank muss sich um Legitimität bemühen.

(Foto: picture alliance / Daniel Kalker)

Als die Europäische Zentralbank gegründet wurde, hatten ihre Schöpfer vor allem eines im Sinn: Sie wollten die Unabhängigkeit der Notenbank schützen. Um zu verhindern, dass sich Politiker in die Arbeit der Geldpolitiker einmischen, sollten Veränderungen so schwer wie möglich gemacht werden. Daher unterliegt die EZB kaum Kontrollen, weder durch Parlamente noch durch Rechnungshöfe. Im EZB-Rat wird stets ein Konsens angestrebt, und selbst ihr Arbeitsrecht kann sie weitgehend autonom setzen. Als der Europäische Rechnungshof die Bankenaufsicht der EZB vor einiger Zeit prüfen wollte, verweigerte die Notenbank die Herausgabe bestimmter Dokumente, weil sie ihre Unabhängigkeit in Gefahr sah.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Gefahren für Notenbank - Die EZB muss sich öffnen

Serviceangebote