Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar AfD im Bundestag – Weidel wandelt auf den Spuren der NPD

Im Bundestag hetzt AfD-Fraktionschefin Weidel gegen Ausländer. Damit schiebt sie ihre Partei in die Lücke, die die NPD am ultrarechten Rand gelassen hat.
AfD: Alice Weidel wandelt auf den Spuren der NPD – ein Kommentar Quelle: AFP
AfD-Fraktionschefin Alice Weidel

Mit rechten Parolen gegen Ausländer.

(Foto: AFP)

BerlinDie AfD beklagt sich regelmäßig darüber, zu Unrecht in die rechte Ecke gestellt zu werden. Die Partei in Gänze in die Nazi-Schublade zu stecken, ist falsch. Eigentlich. Denn nicht jeder ihrer Akteure geriert sich gleich wie ein Neonazi und giftet mit unterirdischen Tiraden gegen alles, was angeblich nicht zum Deutschsein passt. Dass diese Annahme insbesondere auf führende Politiker der Partei nicht zutrifft, hat Alice Weidel am Mittwoch auf eindrucksvolle Weise im Bundestag gezeigt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kommentar - AfD im Bundestag – Weidel wandelt auf den Spuren der NPD