Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Konzerne überraschen ihre Aktionäre mit Hiobsbotschaften, und Konjunktur-Indikatoren fallen negativ aus. Daher ist es für einen Einstieg an der Börse noch zu früh.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Nun ja. Heißt es nicht 'Kaufen, wenn die Kanonen donnern?' und das bezieht sich ja wohl auch auf Handelskriege. Inwiefern es sich bei dem vermeintlichen Abschwung um eine 'politische Börse' handelt mag ich nicht abschließend beurteilen, aber spätestens bei 'Waffenstillstand' werden die Kurse wieder anziehen. Das sich anschließende 'Politische Börsenwetter' wird dem ein oder anderen dann auch eine hübschere Prognose entlocken. Bei Unterzeichnung des Friedensvertrags ziehen die Gewinne auch wieder an. Wenn dann der Kurs nur noch nicht zu nah an der Sonne wäre, dache sich Ikarus.

Mehr zu: Kommentar - Anleger sollten mit dem Aktienkauf noch warten

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%