Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar Commerzbank muss nach Corona spürbare Veränderungen vornehmen

Das Institut muss seine strategischen Ziele nach dem abgeblasenen M-Bank-Verkauf auf den Prüfstand stellen. Die Coronakrise ist dabei auch eine Chance.
12.05.2020 - 19:16 Uhr 1 Kommentar
Commerzbank: EZB fordert stärkere Sparanstrengungen Quelle: picture alliance
Commerzbank-Zentrale in Frankfurt

Die Verabschiedung einer neuen Strategie könnte sich verschieben - schließlich müssen nun erst mal ein neuer Aufsichtsratschef und ein neuer CEO gefunden werden.

(Foto: picture alliance)

Die geplatzte Veräußerung der polnischen Commerzbank-Tochter M-Bank lässt sich am besten mit einem Zitat des Fußballers Jürgen Wegmann zusammenfassen: „Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu.“

Erst sorgten polnische Politiker mit protektionistischen Äußerungen dafür, dass bis auf eine einheimische Bank alle Interessenten aus dem Bieterprozess ausstiegen. Dann brach im Zuge der Coronakrise der Marktwert der M-Bank ein.

Einen attraktiven Preis konnte die Commerzbank für ihre Tochter somit nicht mehr erzielen. Und es ist richtig, dass die Hessen den Verkauf deshalb kurz vor der Hauptversammlung an diesem Mittwoch abgeblasen haben. Klar ist jedoch auch: Es sind weitere substanzielle Anpassungen nötig, wenn die Bank in absehbarer Zeit wieder ordentliche Gewinne erzielen will.

Im Zuge der Coronakrise wird das ohnehin nicht möglich sein. Die steigende Zahl an Firmenpleiten und Kreditausfallen wird bei allen Geldhäusern deutliche Spuren hinterlassen. Doch Corona bietet auf mittlere Sicht auch Chancen. Die Commerzbank kann jetzt in der Krise beweisen, dass sie für ihre Kunden da ist – sie sollte dafür im Gegenzug aber auch auskömmliche Konditionen bei Krediten und anderen Finanzgeschäften einfordern.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Zudem hat die Coronakrise zu einem Digitalisierungsschub geführt. Gerade ältere Menschen, die Bankgeschäfte bisher ausschließlich in der Filiale erledigten, haben erstmals Onlinebanking ausprobiert. Viele werden ihr Verhalten nun dauerhaft umstellen. Die Commerzbank sollte deshalb noch stärker auf Digitalisierung setzen und im Gegenzug noch mehr Filialen dichtmachen. Die bisher geplante Schließung von 200 der insgesamt 1 000 Filialen geht nicht weit genug.

    Nach der Coronakrise muss das Institut sein Geschäftsmodell ohnehin auf den Prüfstand stellen – wie alle Geldhäuser. Die Commerzbank sollte das nutzen und im Anschluss einen Plan vorlegen, der mutiger und ambitionierter ist als die bisherige Strategie „Commerzbank 5.0“.

    Mehr: Stimmrechtsberater kritisieren Vergütungssystem der Commerzbank.

    Startseite
    Mehr zu: Kommentar - Commerzbank muss nach Corona spürbare Veränderungen vornehmen
    1 Kommentar zu "Kommentar: Commerzbank muss nach Corona spürbare Veränderungen vornehmen "

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Die letzte Chance der Commerzbank ist der Tausch des kompletten Vorstandes.
      „Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu.“ ist nich ganz ausreichend.

      Es fehlt der Begriff UNvermögen und Dilletantismus der handelnden Personen.

      Nurt ein harter Cut hilft, um die verlorenen Jahrzehnte unter Müller, Blessing und Zielke wieder aufzuholen.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%