Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar Der aufgeblähte deutsche Staat muss sich wieder auf seine Kernaufgaben besinnen

Der Staat breitet sich aus: Ministerien werden größer, Wählergeschenke teurer. Das ist sowohl politisch heikel als auch gefährlich für die Wirtschaft.
03.05.2018 - 17:29 Uhr
Der Druck auf den Staat steigt, endlich die Geldschleusen weit zu öffnen und wieder mehr auszugeben, als man einnimmt. Quelle: imago/photothek
Einnahmen

Der Druck auf den Staat steigt, endlich die Geldschleusen weit zu öffnen und wieder mehr auszugeben, als man einnimmt.

(Foto: imago/photothek)

Die Nehmerqualitäten von Vater Staat sind gefürchtet. Die Regierung Merkel IV bringt es darin zur Perfektion. Sie verfügt in den kommenden Jahren über 70 Milliarden Euro zusätzliche Steuereinnahmen und denkt gleichzeitig über höhere Steuern nach.

Noch steht die schwarze Null. Der Druck aber steigt, endlich die Geldschleusen weit zu öffnen und wieder mehr auszugeben, als man einnimmt. Doch der Aufstand der Bürger bleibt aus, was vielleicht am erschütterndsten ist. Die Gleichgültigkeit gegenüber der Hemmungslosigkeit lässt sich nur damit erklären, dass viele Deutsche ihrem Staat nach wie vor vertrauen. Er gilt ihnen als Inbegriff der Vernunft.

Das ist ein Trugschluss. Der Staat denkt nicht an den Einzelnen, er denkt vor allem an sich selbst. Die Politik bläht ihn immer weiter auf. Die Amerikaner verspotten das als Big Government, wenn die Staatstätigkeit immer mehr von der Wirtschaftsleistung auffrisst. In Deutschland schaut man dem Treiben einfach nur geduldig zu. Warum ist das so?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommentar - Der aufgeblähte deutsche Staat muss sich wieder auf seine Kernaufgaben besinnen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%