Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar Deutsche Topmanager sollten freiwillig auf Gehalt verzichten

Dax-Manager sollten sich in Verzicht üben – wie ihre Aktionäre und Mitarbeiter auch. Zudem wäre ein Gehaltsabsenkung eine wichtige Geste in der Krise.
15.07.2020 - 15:17 Uhr Kommentieren
Der Vorstand eines Dax-30-Konzerns hat 2019 durchschnittlich 3,4 Millionen Euro verdient. Quelle: AFP
Frankfurter Skyline

Der Vorstand eines Dax-30-Konzerns hat 2019 durchschnittlich 3,4 Millionen Euro verdient.

(Foto: AFP)

In guten Zeiten ist Bescheidenheit eine Zier, in schlechten Zeiten eine Pflicht. Der Vorstand eines Dax-30-Konzerns hat 2019 durchschnittlich 3,4 Millionen Euro verdient. Das waren 0,3 Prozent weniger als 2018, wie Berechnungen der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) ergeben haben. Im laufenden Geschäftsjahr sollten sich die deutschen Topmanager weiter bescheiden. Schließlich müssen auch ihre Aktionäre und Mitarbeiter zurückstecken. Die einen kriegen keine oder nur eine geringe Dividende, die anderen vielerorts nur Kurzarbeitergeld.

Die Topmanager sind in der herausragenden Lage, sich bescheiden zeigen zu können – strukturell und finanziell. Und das sollten VW-Chef Herbert Diess und all die anderen Topverdiener auch tun. Denn sonst droht ihnen im nächsten Frühjahr, wenn die Hauptversammlungen hoffentlich wieder physisch und nicht nur virtuell stattfinden, ein heißer Empfang. Das hat jedenfalls DSW-Chef Marc Tüngler in Aussicht gestellt. Er appellierte: „Der Vorstand muss Verzicht üben!“

Klar ist: Kein Konzern wird dadurch gerettet, dass sein Vorstand im übertragenen Sinn jetzt Wasser statt Wein trinkt, also auf Gehalt verzichtet oder wie Siemens-Chef Joe Kaeser spendet. Und klar ist auch: Diese Krise ist keine hausgemachte, selbst verschuldete Krise, für die die Topmanager wie einst die Banker für die Finanzkrise individuell büßen müssten.

Der Gehaltsverzicht sollte eine freiwillige Geste sein. Und damit steht sie für so viel mehr als die paar Hunderttausend Euro mehr oder weniger auf dem Gehaltsscheck. Sie zeigt Empathie, Glaubwürdigkeit und Verantwortung. Werte, die es sowieso nirgendwo zu kaufen gibt. Man kann sie sich nur im besten Sinne des Wortes verdienen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Und diese Geste sollte beim Geld beginnen, dort aber auch nicht enden. Das Virus hat uns alle vor gewaltige Herausforderungen gestellt, beruflich wie privat. Diesen Einsatz sollten die Topmanager nicht aufhören zu würdigen. Es sind schließlich häufig die kleinen Gesten, die den Unterschied machen: das lobende Wort, die Großzügigkeit bei Präsenzzeiten, das kostenlose Parken in der Tiefgarage, die Ferienbetreuung für die Kinder, das Festhalten an langfristigen Vielfalts- und Klimazielen.

    Chefs, die die Mannschaft wieder in den Flieger zwingen und sich selbst vom Chauffeur durch die Republik fahren lassen, sind von vorgestern – und beim nächsten Aufschwung hoffentlich als Oldtimer-Modell ausgemustert.

    Wir gemeinsam gegen das Virus. Diese Losung gilt mehr denn je – in puncto Gehalt und darüber hinaus. Nur so schaffen wir das. Und ordentlich verdient wird dann pflichtgemäß auch wieder.

    Mehr: Fast zehn Millionen Euro: VW-Chef Herbert Diess ist neuer Dax-Topverdiener.

    Startseite
    Mehr zu: Kommentar - Deutsche Topmanager sollten freiwillig auf Gehalt verzichten
    0 Kommentare zu "Kommentar: Deutsche Topmanager sollten freiwillig auf Gehalt verzichten"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%