Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar Flixtrain kann der Bahn sehr gefährlich werden

Das Start-up kann eine ernsthafte Konkurrenz für die Deutsche Bahn werden. Es wird zwar nicht schneller sein – verkauft sich aber besser.
Flixbus optimiert sein Liniennetz nach Auslastung und Nachfrage. Und wird das auch auf der Schiene so machen. Quelle: dpa
Flixtrain-Modell

Flixbus optimiert sein Liniennetz nach Auslastung und Nachfrage. Und wird das auch auf der Schiene so machen.

(Foto: dpa)

Vor fünf Jahren wurde der Fernbusverkehr in Deutschland liberalisiert. Was Jahrzehnte zum Schutz der Deutschen Bahn verboten war, entfachte einen kaum vorstellbaren Boom. Inzwischen nutzen 25 Millionen Fahrgäste den Fernbus. Marktführer Flixbus startet nun auf der Schiene mit einem neuen Namen, der Flixtrain des Münchener Start-ups soll das Erfolgskonzept des Busmarktes auf der Schiene wiederholen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommentar - Flixtrain kann der Bahn sehr gefährlich werden

Serviceangebote