Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar Johnsons Sonderweg gleicht einem Himmelfahrtskommando

Mit seinen „Empfehlungen“ hat Boris Johnson versucht, einen Mittelweg einzuschlagen. Aber in Zeiten der Coronakrise ist das der falsche Weg.
17.03.2020 - 17:59 Uhr Kommentieren
Im Vergleich zu vielen anderen Staaten ergreift der britische Premier eher oberflächliche Maßnahmen. Quelle: dpa
Boris Johnson

Im Vergleich zu vielen anderen Staaten ergreift der britische Premier eher oberflächliche Maßnahmen.

(Foto: dpa)

Der britische Regierungschef Boris Johnson lebt offenbar auf einer Insel der Glückseligen – und das in Zeiten, in denen weltweit das normale Leben im Zuge der Corona-Pandemie zum Stillstand kommt. Schulschließungen, ein Verbot von Massenveranstaltungen oder gar eine generelle Ausgangssperre?

In Großbritannien ist von solchen Maßnahmen keine Rede. Anders als auf dem europäischen Kontinent geht das Leben in Großbritannien seinen gewohnten Gang. Doch das bringt enorme Probleme mit sich.

Zwar verkniff sich der Premier bei seinem jüngsten Auftritt in der Öffentlichkeit die üblichen Witzchen. Und tatsächlich verkündete er dann doch ein Maßnahmepaket, dass von manchen Briten als „größte Einschränkung in Friedenszeiten“ betrachtet wird.

Die Briten sollten auf alle „unnötigen“ Reisen verzichten, möglichst keine Restaurants, Pubs oder Cafés aufsuchen, lieber von zu Hause arbeiten, und über 70-Jährige und Schwangere sollen möglichst soziale Kontakte meiden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Vor konkreten Verboten oder Auflagen schreckt Johnson aber zurück. Dahinter dürfte die Furcht stecken, als Befürworter eines „Nanny-Staates“ zu gelten und so Wähler zu verprellen. Denn kaum etwas ist in weiten Teilen Großbritanniens mehr verpönt. Die Abneigung gegen die angebliche „Regulierungswut“ der EU war es schließlich auch, die den Brexit nach sich zog.

    Und wirklich: Schon als Premier Johnson empfahl, die Hände zu waschen, maulten einige Briten, dass das doch einer Bevormundung gleiche. Selbst der 79 Jahre alte Vater des Premiers verkündete öffentlich, dass er „natürlich“ in die Kneipe gehe, wenn ihm danach sei.

    Johnsons Zaudern hat seinen Preis

    Gäbe es radikale Verbote, wäre das womöglich anders. So hat Johnsons Zaudern seinen Preis – und den werden vor allem die Schwächsten zahlen müssen. Britische Experten schätzen, dass das laxe Vorgehen zu tausenden Todesopfern führen könnte. Mit einer Ausgangssperre wie in Italien oder Frankreich könnte die britische Regierung vermutlich einen Teil dieser Tode verhindern.

    Auch für die Wirtschaft und vor allem die vielen Kleinunternehmen wären klare Ansagen besser. Ein Beispiel: Nach den „Empfehlungen“ des Premiers wird nun ein Teil der Briten nicht mehr in Pubs oder Restaurants gehen. Deren Umsätze brechen ein. Die Wirte können allerdings keine Versicherungsansprüche stellen, wenn die Regierung kein allgemeines Verbot erlässt.

    Die Corona-Pandemie stellt die Gesellschaft nicht nur gesundheitlich auf eine harte Probe. Mit seinen „Empfehlungen“ hat Boris Johnson versucht, einen Mittelweg einzuschlagen. Aber in Zeiten dieser weltweiten Krise ist das der falsche Weg. Premierminister Johnson könnte dies im Nachhinein noch zutiefst bedauern.

    Mehr: Die aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise im Newsblog.

    Startseite
    Mehr zu: Kommentar - Johnsons Sonderweg gleicht einem Himmelfahrtskommando
    0 Kommentare zu "Kommentar: Johnsons Sonderweg gleicht einem Himmelfahrtskommando"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%