Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar Mit der Rekorddividende ist das Allianz-Management ein Risiko eingegangen

Europas größter Versicherer macht in der Coronakrise den Weg für eine Dividende von 9,60 Euro frei. Das vermeintliche Zeichen der Stärke könnte sich bald rächen.
06.05.2020 - 16:30 Uhr Kommentieren
Die Allianz hat am Mittwoch ihre Hauptversammlung wegen der Coronakrise online abgehalten. Quelle: dpa
Allianz

Die Allianz hat am Mittwoch ihre Hauptversammlung wegen der Coronakrise online abgehalten.

(Foto: dpa)

„Die wahre Großzügigkeit der Zukunft gegenüber besteht darin, in der Gegenwart alles zu geben“, urteilte bereits der Philosoph Albert Camus. Das Management von Europas größtem Versicherer Allianz scheint das ähnlich zu sehen.

Der Dax-Konzern machte auf der Hauptversammlung den Weg frei, die Aktionäre mit einer Dividende von 9,60 Euro pro Aktie zu beglücken. Die Münchener beweisen damit eine Spendierlaune, die selbst einigen Aktionären nicht ganz geheuer ist. Angesichts der momentanen Sachlage stelle sich die Frage, ob eine Erhöhung der Dividende das richtige Zeichen ist, monierte sanft die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz.

Krise? Welche Krise? Europas größter Versicherer gibt sich trotz Covid-19 damit selbstbewusst. Tatsächlich gibt es dafür gute Gründe. Allianz-Chef Oliver Bäte hat den Konzern strategisch gut ausgerichtet und in den Jahren seiner Ägide zu einer Gewinnmaschine geformt, die in Deutschlands Finanzsektor ihresgleichen sucht.

Bevor das Virus seine Spuren hinterließ, verdienten die Münchener knapp eine Milliarde Euro operativ – monatlich, wohlgemerkt. Die Allianz verfügt über eine starke Bilanz, hat viel in die Digitalisierung gesteckt und ist mit einem robusten Geschäftsmodell gut dafür gewappnet, durch die Krise zu kommen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Dennoch umweht das Muskelspiel mit der Dividende einen Hauch von Vermessenheit. Niemand hätte es dem Konzern übel genommen, wenn er eine Spur vorsichtiger vorgegangen wäre. Der Ruf, zu den Dividenden-Aristokraten zu zählen, die seit mehreren Jahrzehnten ihre Ausschüttung nicht mehr reduziert haben, ist dem Versicherer lieb und teuer.

    Fast vier Milliarden Euro wandern durch den Beschluss nun in die Taschen der Allianz-Aktionäre, denen dieses Geld nicht zu neiden ist. Für das Management um Bäte ist die Entscheidung aber nicht nur ein Zeichen finanzieller Stärke. Es ist auch eine Verpflichtung, an die der Konzern in den nächsten Quartalen noch erinnert werden dürfte.

    Bäte selbst warnte, dass Corona zu enormen Verlusten für die Branche führen werde. Sollte die Allianz jedoch in den nächsten Monaten angesichts dieser Krise neues Geld brauchen, kann die enorme Ausschüttung schnell nicht mehr als Großzügigkeit, sondern als Leichtfertigkeit ausgelegt werden.

    Das Allianz-Management legt mit diesem Vorgehen deshalb die Messlatte hoch. Kann sie mit der aktuellen Krise finanziell gut umgehen, gebührt ihr Respekt. Zwingen sie die finanziellen Belastungen jedoch in die Knie, ist ein Teil des Ansehens verspielt. Denn die Investoren werden Bäte und sein Führungsgremium nicht an den warmen Worten von heute messen – sondern nur an den knallharten Zahlen der Zukunft.

    Mehr: Allianz sieht strategische Neuausrichtung durch Pandemie nicht gefährdet.

    Startseite
    Mehr zu: Kommentar - Mit der Rekorddividende ist das Allianz-Management ein Risiko eingegangen
    0 Kommentare zu "Kommentar: Mit der Rekorddividende ist das Allianz-Management ein Risiko eingegangen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%