Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die Bürger haben das Vertrauen in die Regierung verloren. Für Deutschland wäre ein Bündnis aus Union, Grünen und FDP eine Chance. Man muss sie nur ergreifen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Da kann ich auch nur zustimmen...die Grünen müssten total von Sinnen sein...auf so eine Variante einzugehen...aber Sie haben vollkommen recht....es geht den Grünen dabei um Sitze im Parlament...die bestimmen nämlich die Durchsetzungsfähigkeit von Politik in einer parlamentarischen Demokratie. Aber es wäre für alle Beteiligten sinnvoller Neuwahlen auszurufen. Seit der Wahl Ende 2017 ist sehr viel klarer, was Trump und seine Republikaner bedeuten und auch China zeigt klarer seine gefährlichen Seiten. Der Klimawandel ist aber die größte Herausforderung, gepaart mit Chancen und Risiken der Digitalisierung. Angekommen ist der Klimawandel in den Köpfen der Deutschen erst seit Sommer 2018...2020 sollten alle Parteien inkl. AFD nochmal die Chance bekommen, welche Antworten die Parteien auf diese riesigen...schon epischen Herausforderungen haben...und dann entscheidet der Souverän...der Wähler

  • Die Grünen müssten ganz von Sinnen sein wenn sie sich auf eine schwarz- gelb-grün Koalition wie hier in dem Artikel vorgeschlagen, einlassen würden.
    Am Ende wären sie wahrscheinlich von der CDU/CSU ähnlich ausgelutscht wie es heute die SPD ist.
    Man muss sich doch nur das nervenzerrenden Gezerre, das vor allen Dingen die CDU aufführt ansehen und dann noch die Gelben dazu, da kommt nichts gutes bei heraus.
    Man muss sich immer Mövenpick vor Augen halten.
    In der Opposition können die Grünen bis zum Ende der Legislaturperiode am besten ihre Kräfte sammeln.

Mehr zu: Kommentar - Neue Koalition: Jamaika 2.0, bitte!