Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Kommentar Niemand sollte sich 2021 über sinkende Börsenkurse wundern

Der erwartbare Aufschwung steckt längst in den Aktienbewertungen. Wenn er endlich da ist, dürfte es für Anleger schwieriger werden.
17.12.2020 - 15:43 Uhr
Mit dem zweiten Lockdown kommt auch die zweite Rezession. Trotzdem steigen die Aktienkurse und großen Börsenindizes beinahe täglich auf neue Rekordhochs. Quelle: Bloomberg
Dax-Tafel in Frankfurt

Mit dem zweiten Lockdown kommt auch die zweite Rezession. Trotzdem steigen die Aktienkurse und großen Börsenindizes beinahe täglich auf neue Rekordhochs.

(Foto: Bloomberg)

Warum brechen die Aktienkurse nicht ein? Seit Mittwoch stehen weite Teile der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens still. Erstmals seit den Nachkriegsjahren fällt sogar der alljährliche Weihnachts-Konsumstress aus.

Als sich im März die Bundesregierung zu ähnlichen Maßnahmen entschloss, um das Coronavirus einzudämmen, waren die Börsen eingebrochen. In nur drei Wochen hatte der Dax mehr als ein Drittel an Wert verloren. Der Grund: Viele Unternehmen verdienen infolge geschlossener Läden und unterbrochener Produktion und Lieferketten weniger als gedacht.

Ein Dreivierteljahr später ist es im Prinzip ähnlich. Die Wirtschaft steht nicht besser da als im Frühjahr. Niemand weiß, wann die Geschäfte nach dem Lockdown 2.0 öffnen und die vielen konsumnahen Dienstleister wieder Umsätze erwirtschaften werden. Mit dem zweiten Lockdown kommt auch die zweite Rezession.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommentar - Niemand sollte sich 2021 über sinkende Börsenkurse wundern
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%