Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Neugeborenenstation im Krankenhaus

Die heutige Jugend wird für die Rente privat vorsorgen müssen.

(Foto: dpa)

Kommentar Rentenkommission bringt neue Lasten für die Jungen

Die Arbeit der Rentenkommission beginnt mit falschen Weichenstellungen. Mit der Konzentration auf die Babyboomer wird die heutige Jugend vergessen.
03.05.2018 - 17:44 Uhr

Berlin Der Anspruch ist aller Ehren wert. Nichts Geringeres als eine neue Balance zwischen den Generationen soll die Arbeit der am Donnerstag berufenen Rentenkommission bringen. Geprüft werden müsse, was nötig ist für ein leistungsfähiges Alterssicherungssystem und was möglich ist mit Blick auf eine starke Volkswirtschaft, formulierte Arbeitsminister Hubertus Heil das höchst anspruchsvolle Ziel eines neuen „verlässlichen Generationenvertrags“. Ihn sollen die zehn Mitglieder bis 2020 formulieren. Denn genau an dieser Frage scheiden sich derzeit die Geister.

Gewerkschaften und Sozialverbände sind der Überzeugung, dass eine so reiche Volkswirtschaft wie die deutsche genug Geld mobilisieren kann, um das Niveau der gesetzlichen Rente stabil zu halten oder sogar noch zu erhöhen, wenn ab 2024 die Babyboomer in Rente gehe. So forderte die IG Metall am Mittwoch schon einmal selbstbewusst, den Steuerzuschuss an die Rentenkasse zu erhöhen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%