Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar Trumps 180-Grad-Wende: USA rufen nationalen Notstand aus

Der US-Präsident präsentiert den nationalen Notstands-Plan mit einer Reihe von Unternehmen, die die Tests in den USA beschleunigen sollen. Damit will er auch sich selbst retten.
14.03.2020 - 01:06 Uhr Kommentieren
Der Präsident ruft angesichts der Coronavirus-Pandemie den nationalen Notstand aus. Quelle: AP
Donald Trump

Der Präsident ruft angesichts der Coronavirus-Pandemie den nationalen Notstand aus.

(Foto: AP)

New York Der US-Präsident ruft den nationalen Notstand aus und macht das auf eine sehr amerikanische Art: Um die Milliardenhilfen und Schutzmaßnahmen zu präsentieren, lässt er in Washington nicht etwa nur die Coronavirus-Taskforce vor die Kamera treten. Er präsentiert auch die privaten Unternehmen, die bei der Bekämpfung des Coronavirus helfen sollen. Diese reichen von Google über Labcorp bis hin zu der Apothekenkette CVS.

Trump hat das Virus lange vernachlässigt. Seine Regierung hat zwar schon sehr früh die Flüge von und nach China gestrichen und den USA damit eigentlich einen zeitlichen Vorsprung geschaffen.

Aber er hat die Zeit nicht genutzt, um das Land auf den Ernstfall vorzubereiten. Jetzt will der Präsident gegensteuern und tut das massiv. Die nächsten acht Wochen nennt Trump kritisch und er will nun Millionen von Tests in kürzester Zeit möglich machen.

Dabei setzt der Unternehmer im Weißen Haus auf Public Private Partnership: Google bereitet die Website vor, auf der Menschen ihre Symptome und Krankheitsgeschichte eingeben können, um herauszufinden, ob sie für die Drive-Through-Tests qualifizieren.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Labcorp, Becton Dickinson und Roche Diagnostics werden die Technologie bieten. Große Apotheken- und Einzelhandelsketten wie CVS, Target und Walmart werden ihre Parkplätze zur Verfügung stellen, um die Drive-Through-Tests durchzuführen.

    Es ist eine Präsentation ganz nach trumpscher Art: Er nutzt den nationalen Notstand, um die Großartigkeit der amerikanischen Wirtschaft zu betonen. Auf diese Weise appelliert er an den Nationalstolz und versucht, verlorenes Vertrauen zurückzuerobern.

    Trump hat verstanden, dass seine Wiederwahl auf dem Spiel steht. Deshalb hat er eine 180-Grad-Wende hingelegt und spielt nun den Krisenmanager.

    Seine Wahlkampfveranstaltungen muss er virusbedingt absagen. Er nutzt nun seine Coronavirus-Ansprachen für den Stimmenfang. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob ihm das gelingt.

    Mehr: Trump gibt Wall Street weiteren Schwung: US-Börsen legen fast zweitstellig zu

    Startseite
    Mehr zu: Kommentar - Trumps 180-Grad-Wende: USA rufen nationalen Notstand aus
    0 Kommentare zu "Kommentar: Trumps 180-Grad-Wende: USA rufen nationalen Notstand aus"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%