Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar Trumps Freundschaftsdienst für Stone ist ein geschickter Wahlkampf-Schachzug

Der US-Präsident rückt mit der Hilfe für Roger Stone die erfolglosen Russlandermittlungen wieder in den Mittelpunkt. Das lenkt von seinem Corona-Management ab.
12.07.2020 - 17:02 Uhr Kommentieren
Wen die Quasi-Begnadigung von Stone aufregt, hätte wahrscheinlich ohnehin nicht Trump gewählt. Quelle: Reuters
Roger Stone

Wen die Quasi-Begnadigung von Stone aufregt, hätte wahrscheinlich ohnehin nicht Trump gewählt.

(Foto: Reuters)

Auf den ersten Blick sieht es nach einem Eigentor aus: Der US-Präsident rettet seinen engen Vertrauten Roger Stone vor dem Gefängnis und macht sich damit angreifbar. Aber bei genauerem Hinsehen könnte Donald Trumps Freundschaftsdienst für Stone ein geschickter Schachzug in seinem Wahlkampf sein. Denn mit seiner Entscheidung zu Stone rückt er die schon fast vergessenen erfolglosen Russlandermittlungen wieder in den Mittelpunkt.

Die Demokraten hatten lange gehofft, Donald Trump mithilfe des FBI-Sonderermittlers Robert Mueller zu Fall zu bringen. Mueller sollte Beweise finden, dass Trumps Wahlkampfteam – mit dem auch Roger Stone zusammengearbeitet hatte – im Jahr 2016 Geheimabsprachen mit Vertretern Russlands getroffen hatte. Fast zwei Jahre lang suchte Muellers Team nach Beweisen, konnte diese bei Abschluss des Berichts im Frühjahr 2019 jedoch nicht vorlegen.

Für die Demokraten war das eine klare Niederlage. Sie müssen Trump seitdem mit einem politischen Programm besiegen und nicht mehr mit einem Impeachment. In den Umfragen sieht es derzeit gut aus für die Demokraten. Der Herausforderer Joe Biden liegt in vielen Staaten fast zehn Prozent vor Donald Trump. Das liegt aber weniger an dem gewinnenden Programm der Demokraten als an dem desaströsen Corona-Management des Präsidenten.

Trump kann also jede Ablenkung von Corona und den damit einhergehenden schlechten Wirtschaftsdaten derzeit gut gebrauchen. Er hat bereits klargemacht, wie sein Wahlkampf aussehen wird: polarisieren, polarisieren, polarisieren. Wir gegen sie. Hier der geniale Präsident, dort die frustrierten Demokraten mit ihrer Hexenjagd. Er will nicht die moderate Mitte für sich gewinnen, sondern Emotionen schüren und jene Basis zum Wählen motivieren, die ihm auch letztes Mal den Sieg gebracht hat.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Wen die Quasi-Begnadigung von Stone – er wird nicht offiziell begnadigt, ihm wird nur die Haftstrafe erlassen – aufregt, hätte wahrscheinlich ohnehin nicht Trump gewählt. Seine Basis dagegen sieht wahrscheinlich auch in dem Juryurteil gegen Stone einen Beweis für die unfaire Hexenjagd gegen den Präsidenten: Warum muss jemand für etwas ins Gefängnis, für das Mueller keine Beweise vorlegen konnte?

    Dass es im konkreten Fall um Falschaussage und Bedrohung von Zeugen ging, das sind Details, die im Wahlkampf nicht interessieren. Trump hat in den Augen seiner Anhänger völlig zu Recht einem unschuldig Verurteilten geholfen. Außerdem hat er sie noch einmal daran erinnert, dass die Vorwürfe der Demokraten ins Leere gelaufen sind.

    Mehr: Donald Trump hat seinen langjährigen Vertrauten Stone vor einer Haftstrafe bewahrt.

    Startseite
    Mehr zu: Kommentar - Trumps Freundschaftsdienst für Stone ist ein geschickter Wahlkampf-Schachzug
    0 Kommentare zu "Kommentar: Trumps Freundschaftsdienst für Stone ist ein geschickter Wahlkampf-Schachzug"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%