Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar Trumps Iran-Schock entblößt Europas Machtlosigkeit

Aus der transatlantischen Krise wird ein offener Bruch: Großbritannien, Frankreich und Deutschland stehen zusammen gegen die USA. Immerhin. Ein Kommentar.
Iran: Donald Trump entblößt Europas Machtlosigkeit Quelle: AFP
Emmanuel Macron, Theresa May, Angela Merkel (von links)

Frankreich, Großbritannien und Deutschland stehen zusammen.

(Foto: AFP)

Angela Merkel, Theresa May und Emmanuel Macron haben mit einer Stimme gesprochen. Nur Minuten, nachdem Donald Trump die Welt mit dem Ausstieg der USA aus dem Iran-Abkommen schockierte, schlossen sie sich zusammen.

Gemeinsam wollen die drei europäischen Staaten den Atomdeal mit dem Iran, einen der größten diplomatischen Erfolge der vergangenen Jahrzehnte, retten und eine Eskalation im Nahen Osten verhindern. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kommentar - Trumps Iran-Schock entblößt Europas Machtlosigkeit