Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar Vor Hongkong liegt ein weiteres unsicheres Jahr

Die Lage in der chinesischen Sonderverwaltungszone bleibt angespannt. Dabei ist das Verhalten Pekings die große und entscheidende Unbekannte.
22.12.2019 - 13:00 Uhr Kommentieren
Die demokratische Freiheit in der chinesische Sonderverwaltungszone ist in Gefahr. Quelle: AP
Hongkong

Die demokratische Freiheit in der chinesische Sonderverwaltungszone ist in Gefahr.

(Foto: AP)

Für viele Unternehmen in Hongkong war es ein katastrophales Jahr. Weil kaum noch Touristen in die Stadt gekommen sind, blieben Restaurants und Einkaufsläden leer, die Hotelpreise sind auf Tiefstständen, die Arbeitslosenquoten sind in die Höhe geschossen. 2020 dürfte nicht viel besser werden.

Vor der chinesischen Sonderverwaltungszone liegt ein weiteres Jahr voller Risiken, die die lokale Wirtschaft, aber auch die Besonderheit Hongkongs als Finanzstandort und als Tor zu China für internationale Unternehmen gefährden könnten.

Zwar ist eine dramatische Eskalation der Gewalt, wie sie die Stadt im November gesehen hat, im Dezember bislang ausgeblieben. Doch stehen sich in Hongkong zwei Seiten gegenüber, die zu Kompromissen nicht bereit zu sein scheinen. Dass die Proteste wieder in starke Gewalt umschlagen, ist nicht unwahrscheinlich.

Die Proteste allein werden den Standort jedoch nicht so schnell für internationale Investoren zerstören, selbst wenn der öffentliche Nahverkehr und wichtige Verkehrswege wieder gestört werden. Abgesehen von den Folgen für die lokale Wirtschaft ist ein umfangreicher Kapitalabfluss aus Hongkong bislang ausgeblieben, die Hongkonger Börse zeigt sich weiter stabil für Börsengänge.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Doch Washington hat klar gemacht, dass es sein Augenmerk auf die Situation in Hongkong richtet. Es drohen Sanktionen und im äußersten Fall sogar die Aberkennung des Sonderstatus, den die Region gegenüber den USA genießt und der besondere wirtschaftliche Vorteile in den Beziehungen garantiert.

    Die große, entscheidende Unbekannte ist das Verhalten Pekings. Das unabhängige Justizsystem Hongkongs, die Freiheit des Kapitalverkehrs, die hohe Lebensqualität vor Ort, zu der auch die Freiheit der Meinung, die Freiheit der Presse und der uneingeschränkte Zugang zum Internet gehören – all das sind die Faktoren, die Hongkong als Standort für internationale Unternehmen als Hub für China und Finanzplatz so attraktiv machen.

    Es gab jedoch bereits erste Anzeichen, dass manche dieser Freiheiten in Gefahr sind. Mitte November attackierte Peking öffentlich die Unabhängigkeit des Obersten Gerichts in Hongkong, immer mehr Menschen haben nun auch in Hongkong Angst, ihre Meinung zu sagen.

    Chinas Parteiführung steht, nicht nur wegen Hongkong, sondern auch wegen ihres menschenrechtswidrigen Umgangs mit der muslimischen Minderheit in Xinjiang und des sinkenden Wirtschaftswachstums in China unter Druck, und es ist es fraglich, wie sie auf diesen Druck reagiert. Davon hängt ab, welche Zukunft der Wirtschaftsstandort Hongkong hat.

    Mehr: Die Proteste in Hongkong haben die Wirtschaft in der Region stark gebeutelt. Vor allem die Tourismus- und Einzelhandelsbranche sind betroffen.

    Startseite
    Mehr zu: Kommentar - Vor Hongkong liegt ein weiteres unsicheres Jahr
    0 Kommentare zu "Kommentar: Vor Hongkong liegt ein weiteres unsicheres Jahr"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%