Kommentar VW-Manager sollten die Bilfinger-Klage genau beobachten

Bilfinger verklagt frühere Manager auf Schadensersatz. Das sollte auch die VW-Manager aufhorchen lassen: Die mutmaßlichen Verfehlungen sind durchaus vergleichbar.
VW-Manager in Wolfsburg sollten bei dem Fall Bilfinger aufhorchen. Denn einigen von ihnen dürfte es genauso ergehen wie Roland Koch. Quelle: dapd
Bilfinger unter Korruptionsverdacht

VW-Manager in Wolfsburg sollten bei dem Fall Bilfinger aufhorchen. Denn einigen von ihnen dürfte es genauso ergehen wie Roland Koch.

(Foto: dapd)

Der Fall ist spektakulär: Bilfinger verklagt frühere Vorstände auf Schadensersatz. Darunter ist auch Roland Koch, ehemaliger Ministerpräsident und Ex-Chef des einstigen Baukonzerns, der „befremdet“ und sich keiner Schuld bewusst ist. Doch als studierter Jurist weiß der prominente Beschuldigte auch: Die Klage ist nur konsequent.

Der Aufsichtsrat eines Unternehmens ist schließlich dazu verpflichtet, den Vorstand zur Rechenschaft zu ziehen, wenn der durch sein Handeln dem Unternehmen geschadet haben könnte. Ansonsten macht das Gremium sich selbst haftbar. Die entsprechenden Kontroll- und Überwachungspflichten der Aufsichtsräte sind in den vergangenen Jahren durch Rechtsprechungen der Gerichte sogar verschärft worden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kommentar - VW-Manager sollten die Bilfinger-Klage genau beobachten

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%