Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar zu Air France Frankreichs Luftfahrt-Riese ist im Inneren zerrüttet

Die Mitarbeiter von Air France haben ihren Chef zum Gehen gezwungen. Das stürzt den scheinbar sanierten Konzern in eine neue Krise.
Die Wut der Air-France-Mitarbeiter hat sich über ihrem Chef, Jean-Marc Janaillac, entladen. Quelle: dpa
Air France

Die Wut der Air-France-Mitarbeiter hat sich über ihrem Chef, Jean-Marc Janaillac, entladen.

(Foto: dpa)

Vor zweieinhalb Jahren rissen wütende Air-France-Mitarbeiter ihrem Personalchef das Hemd vom Leibe und jagten ihn aus einem Konferenzsaal. Am vergangenen Freitag gingen sie einen Schritt weiter – und schickten gleich den Chef in die Wüste.
Jean-Marc Janaillac hatte den Fehler begangen, einen Kompromissvorschlag für Lohnerhöhungen mit seinem Verbleib im Amt zu verbinden.

Er hoffte, auf diese Art einen seit Wochen anhaltenden Streik zu beenden. Die Belegschaft empfand Janaillacs Geste aber offenbar nicht als Drohung, sondern als Chance. Sie stimmte mit deutlicher Mehrheit gegen den Vorschlag des Chefs für ein Lohn-Plus von sieben Prozent und zwang ihn damit zum Rücktritt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.