Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar zu Blackrock Stimme der Anleger

Geldriese Blackrock nimmt Unternehmen in die Pflicht und fordert langfristige Pläne. Die Argumente von Chef Larry Fink sind natürlich auch Eigenwerbung. Dennoch hat er recht, denn Eigentum verpflichtet.
Chef Larry Fink hat Top-Manager in einem Brief zu Reformen aufgefordert. Quelle: Reuters
Blackrock-Büro in New York

Chef Larry Fink hat Top-Manager in einem Brief zu Reformen aufgefordert.

(Foto: Reuters)

In diesem Jahr feiert der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock seinen 30. Geburtstag. 1988 als interne Finanzmanagementgruppe des Private-Equity- und Hedgefonds-Betreibers Blackstone gegründet, ist die Fondsgesellschaft heute eine Macht an den Kapitalmärkten. Der herausragende Kopf der Firma war und ist Vorstandschef Larry Fink.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommentar zu Blackrock - Stimme der Anleger

Serviceangebote