Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar zu Börsenturbulenzen Rettungsaktion der Fed war richtig – Zinsen müssen aber bald steigen

Angesichts der Börsenturbulenzen müssen die Notenbanken helfend eingreifen. Auf Dauer führt aber kein Weg an einer strafferen Geldpolitik vorbei.
11.02.2018 - 18:19 Uhr
Die US-Notenbank kauft offenbar amerikanische Staatsanleihen, um den Renditeabstieg in Übersee zu begrenzen. Quelle: AP
Fed-Gebäude in Washington

Die US-Notenbank kauft offenbar amerikanische Staatsanleihen, um den Renditeabstieg in Übersee zu begrenzen.

(Foto: AP)

Frankfurt Die Notenbanken rücken wieder einmal aus, um die Kapitalmärkte zu retten. Offenbar kauft die US-Notenbank Fed amerikanische Staatsanleihen, um den Renditeanstieg in Übersee in Grenzen zu halten. Mit diesem Schritt liegt sie richtig, obwohl er ihr sicher schwergefallen ist. Es gilt die alte Regel: Die Panik an den Märkten wird gestoppt, sobald die Notenbanken eingreifen, die Fed in diesem Fall also zur Beruhigung Anleihen kauft. Das zeigt den Akteuren an den Börsen: Sie sind nicht allein.

Warum das so wichtig ist? Weil Psychologie beim Auf und Ab immer mitspielt. So auch jetzt: Das fast grenzenlose Vertrauen in die Märkte war maßgeblich für den fulminanten Kursaufschwung mitverantwortlich, verknüpft mit gleichzeitiger Rendite-Talfahrt. Das Gleiche gilt allerdings auch, wenn sich wie heute die Lage dreht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommentar zu Börsenturbulenzen - Rettungsaktion der Fed war richtig – Zinsen müssen aber bald steigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%