Kommentar zu Frauen in der Finanzbranche Gesetze allein helfen nicht

In der Finanzbranche sind Frauen in Führungsjobs nach wie vor unterrepräsentiert. Das liegt auch daran, dass Bewerberinnen sie bewusst meiden. Die Unternehmen müssen sich bewegen, wenn sie mehr Frauen anlocken wollen.
Viele meiden die Finanzbranche bewusst. Quelle: dpa
Frauen in Führungspositionen

Viele meiden die Finanzbranche bewusst.

(Foto: dpa)

Fast drei Jahre gibt es das Gesetz nun schon, das Frauen gleichberechtigte Chancen an Führungspositionen gewähren soll wie Männern. Und bereits im vergangenen Frühjahr, zum zweijährigen Jubiläum des Vorhabens namens „FüPog“ („Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen“), freute sich das zuständige Frauen- und Familienministerium darüber, dass das Bestreben wirke und der Kulturwandel begonnen habe. Doch die Freude darüber ist deutlich verfrüht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommentar zu Frauen in der Finanzbranche - Gesetze allein helfen nicht

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%