Kommentar zu Koalitionsverhandlungen GroKo-Kompromiss bei Pflege ist nur ein Symbol

Trotz Kompromissen wird eine Große Koalition einen Pflegenotstand nicht verhindern. Das ist ein Armutszeugnis für die SPD.
Von den großen Ankündigungen der SPD ist bei den Koalitionsverhandlungen wenig zu sehen. Den Fachkräftemangel würde die neu Regierung so nicht stoppen. Quelle: dpa
Symbole statt Taten

Von den großen Ankündigungen der SPD ist bei den Koalitionsverhandlungen wenig zu sehen. Den Fachkräftemangel würde die neu Regierung so nicht stoppen.

(Foto: dpa)

Es ist vielleicht reiner Zufall, dass der Medizinische Dienst der Krankenkassen mitten in den Koalitionsverhandlungen seinen Qualitätsbericht zur Pflege in Deutschland vorgelegt hat. Nach wie vor gibt es demnach große Qualitätsmängel in Heimen. Die Gründe sind vielfältig: schlechte Bezahlung, schlechte Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte und zu wenige Fachkräfte für immer mehr Pflegebedürftige. Diese kämpfen oft mit immer schwereren, teilweise auch geistigen Beeinträchtigungen. Genau hier wollte vor allem die SPD Abhilfe schaffen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kommentar zu Koalitionsverhandlungen - GroKo-Kompromiss bei Pflege ist nur ein Symbol

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%