Kommentar zu Siemens Kaeser muss die richtigen Signale senden

Siemens muss zukunftsfähig gemacht werden – der Abbau von Arbeitsplätzen gehört zum Prozess dazu. Konzernchef Kaeser muss jetzt aber Fingerspitzengefühl beweisen, um nicht auf dem politischen Parkett auszurutschen.
Unter besonderer Beobachtung. Quelle: dpa
Siemens-Chef Joe Kaeser

Unter besonderer Beobachtung.

(Foto: dpa)

Die Welt der Finanzmärkte versteht und beherrscht Siemens-Chef Joe Kaeser zweifelsohne. Manche werfen ihm sogar vor, den Mantel des Finanzvorstands nie ganz abgelegt zu haben. Die Aufspaltung des Konzerns in mehrere agile, börsennotierte Einheiten, die Kaeser betreibt, gefällt den Märkten. Um nicht von aktionistischen Aktionären getrieben zu werden, ist Kaeser diesen Weg früh angegangen. Er will die Kontrolle behalten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Kommentar zu Siemens - Kaeser muss die richtigen Signale senden

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%