Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Bitcoin-Chart

Der Kurs der Kryptowährung befindet sich auf dem Weg nach unten.

(Foto: Reuters)

Kommentar zum Bitcoin Überfälliger Absturz

Die horrenden Verluste von Bitcoin & Co. in dieser Woche sind hilfreich und potenziell heilsam. Endlich werden die Schwächen der Kryptowährung deutlich. Kleinsparer sollten auf die Warnsignale hören.

Was für eine Woche! Krypto-Anleger haben harte Tage hinter sich, und selbst die Kritiker von Bitcoin & Co. hat der Absturz der wichtigsten Digitalwährungen nicht kaltgelassen. Binnen zwei Tagen verlor der Bitcoin ein Drittel seines Werts und riss fast alle Konkurrenten, darunter Ethereum und Ripple, mit nach unten. Auch wenn der Bitcoin nun wieder etwas höher liegt: Das Rekordhoch von 20.000 Dollar im Dezember liegt in weiter Ferne.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommentar zum Bitcoin - Überfälliger Absturz

Serviceangebote