Kommentar zum Fachkräftemangel Qualifizierte Mitarbeiter sind für Unternehmen die wichtigste Ressource

Eine Entscheidung bei Thyssen-Krupp in Emden zeigt: Für Unternehmen wird es immer wichtiger, das Know-how ihrer Mitarbeiter zu halten.
Qualifizierte Mitarbeiter mit ihrem Wissen sind für Unternehmen inzwischen zum wichtigsten und knappsten Produktionsfaktor geworden – in vielen Fällen weit schwieriger zu beschaffen als Kapital. Quelle: dpa

Qualifizierte Mitarbeiter mit ihrem Wissen sind für Unternehmen inzwischen zum wichtigsten und knappsten Produktionsfaktor geworden – in vielen Fällen weit schwieriger zu beschaffen als Kapital.

(Foto: dpa)

Manchmal sind es kleine Ereignisse, die große Trends begreifbar machen. So wie die Entscheidung von Thyssen-Krupp, den Standort Emden nun doch nicht zu schließen – anders als ursprünglich geplant.

Die 220 Mitarbeiter der Sparte Thyssen-Krupp Marine Systems (TKMS) entwerfen in der ostfriesischen Hafenstadt vor allem Kriegsschiffe. Die Arbeitsplätze sollten von dort nach Hamburg und Kiel umziehen, den Hauptstandorten von TKMS. Der Konzern wollte so Kosten senken und Synergien nutzen. Der Betriebsrat protestierte. Auf den ersten Blick eine wenig überraschende Nachricht aus der Dauerkrisenbranche Schiffbau.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Kommentar zum Fachkräftemangel - Qualifizierte Mitarbeiter sind für Unternehmen die wichtigste Ressource

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%