Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar zum Kohleausstieg Allianz handelt weitsichtiger als die Regierung

Mit dem Ausstieg aus Kohle zeigt die Allianz, dass sie den Klimawandel ernst nimmt. Daran könnten sich Politiker ein Beispiel nehmen.
Der Versicherer reagiert mit seinem Ausstieg aus der Kohle auf den Druck von Investoren und Regulatoren. Quelle: dpa
Allianz

Der Versicherer reagiert mit seinem Ausstieg aus der Kohle auf den Druck von Investoren und Regulatoren.

(Foto: dpa)

Es ist längst nicht mehr nur ein Monopol aktivistischer Umweltgruppen: Der Ausstieg aus der klimaschädlichen Kohleverstromung kommt immer mehr im wirtschaftlichen Mainstream an. Regulatoren, Investoren und Finanzkonzerne schreiben sich das Thema zunehmend auf die Fahnen – und handeln entsprechend.

So wie jetzt die Allianz. Bereits seit 2015 legt der Versicherungskonzern kein Geld mehr in Unternehmen an, die mehr als 30 Prozent des Umsatzes mit dem Abbau von Kohle oder der Produktion von Kohlestrom verdienen. Jetzt legt der Münchener Dax-Konzern nach und verzichtet auf die Einzelversicherung von Kohlekraftwerken.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kommentar zum Kohleausstieg - Allianz handelt weitsichtiger als die Regierung