Kommentar zum Netflix-Börsenwert Es darf auch ein wenig mehr sein

Ob Netflix oder Tesla: Die Unternehmen notieren an der Börse im Vergleich zu den realen Wachstumschancen zu hoch. Das birgt Risiken, hat aber auch sein Gutes. Denn überbewertete Unternehmen sind innovativ.
In den Augen der Anleger wird Netflix via Internet die ganze Menschheit mit Filmen erobern. Dafür sind die Investoren bereit, einen hohen Preis zu zahlen. Quelle: Bloomberg
Netflix-Zentrale in Los Gatos, Kalifornien

In den Augen der Anleger wird Netflix via Internet die ganze Menschheit mit Filmen erobern. Dafür sind die Investoren bereit, einen hohen Preis zu zahlen.

(Foto: Bloomberg)

Die Kursraketen steigen in den Himmel, das Feuerwerk blendet den Betrachter. Mit Spielfilmen und Fernsehserien erreicht Netflix einen Börsenwert von mehr als 100 Milliarden Dollar. Das übertrifft bei Weitem den von Time Warner, obwohl der etablierte Medienkonzern einen dreimal so hohen Umsatz erzielt. Zu Time Warner gehören nicht nur CNN und andere bekannte Medienmarken, sondern auch HBO. Die Kabeltochter ist seit 45 Jahren im Geschäft, brachte legendäre Serien wie „Die Sopranos“ oder „Game of Thrones“ auf den Markt.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kommentar zum Netflix-Börsenwert - Es darf auch ein wenig mehr sein

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%