Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar zum Umbruch bei Goldman Sachs Das Ende des Investmentbankings

Die Probleme bei Goldman Sachs lassen erahnen: Das Investmentbanking hat seinen Zenit überschritten. Was für Kunden eine gute Nachricht ist, sollte Geldhäusern wie die Deutsche Bank eine Warnung sein. Ein Kommentar.
21.09.2017 - 12:47 Uhr
Die US-Bank will sich neue Geschäftsfelder suchen. Quelle: Reuters
Schriftzug von Goldman Sachs

Die US-Bank will sich neue Geschäftsfelder suchen.

(Foto: Reuters)

New York Die Probleme bei Goldman Sachs lassen es erahnen: Das Investmentbanking, so, wie wir es gekannt haben, hat seinen Zenit überschritten, wird möglicherweise nie mehr zu alter Stärke zurückkehren. Das ist gar keine schlechte Nachricht. Aber eine Warnung an Geldhäuser wie die Deutsche Bank, die zu sehr von diesem Bereich abhängen.

Bei Goldman Sachs stocken die Erträge. Das gilt in erster Linie für den Handel am Kapitalmarkt, insbesondere im Bereich Zinspapiere, Devisen und Rohstoffe. Vor allem die Reaktion der Bank zeigt, dass es sich um mehr als eine vorübergehende Marktschwäche handelt. Sie hat angekündigt, sich weniger auf Hedgefonds als Kunden zu verlassen und mehr um andere Unternehmen zu kümmern. Dazu gehört ein neuer Stil. Wer Finanzvorstände großer Industriebetriebe umwirbt, muss nicht nur kompetent sein, sondern ihnen auch den nötigen Respekt zollen und noch mehr Service bieten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%