Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar zur Deutschen Bahn Voll im Wettbewerb

Mit einer Anwerbungsoffensive will die Deutsche Bahn dieses Jahr rund 19.000 neue Mitarbeiter finden. Doch im Kampf um qualifiziertes Personal hat es der Staatskonzern schwer. Und die Modernisierung reißt neue Lücken.
Die Deutsche Bahn ist auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Quelle: dpa
Lokführer in einem ICE

Die Deutsche Bahn ist auf der Suche nach neuen Mitarbeitern.

(Foto: dpa)

Es ist schon ein paar Jahre her, dass Jungen als Traumberuf Lokführer nannten. In noch größerer Ferne liegen die Zeiten, in denen es ein großes Berufsziel war, Staatsbeamter bei der Bundesbahn zu werden. Auch der Wunsch, sich mit Technik zu beschäftigen, zieht nicht mehr. Die Konkurrenz ist groß. Zwischen der alten Eisenbahn und der modernen Digitalindustrie liegen Welten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Kommentar zur Deutschen Bahn - Voll im Wettbewerb

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%