Kommentar zur Koalitionsverhandlung Kleines Karo

Die Einigung beim Familiennachzug zeigt, über wie wenig Union und SPD verhandeln. Wirklich drängende Fragen bleiben entweder unbeantwortet oder die GroKo-Verhandler verlieren sich im Klein-Klein.
Was für Union und SPD auf dem Weg zu einer neuen Regierung ein großer Sprung nach vorn war, war für das Land bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise nicht mehr als ein Trippelschritt. Quelle: dpa
Horst Seehofer, Angela Merkel und Martin Schulz

Was für Union und SPD auf dem Weg zu einer neuen Regierung ein großer Sprung nach vorn war, war für das Land bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise nicht mehr als ein Trippelschritt.

(Foto: dpa)

Union und SPD gelang am Dienstag etwas Revolutionäres. Entgegen allen Gepflogenheiten räumten sie ein Streitthema mal nicht in einer Nacht-und-Nebel-Aktion und mit rotunterlaufenen Augen ab, sondern erzielten schon Tage vor Ende der Koalitionsverhandlungen einen Kompromiss beim größten aller Streitthemen: dem Familiennachzug.

Mit der Einigung können beide Seiten leben. Die Union, weil sie den Zuzug von Nachzüglern auf 1.000 im Monat begrenzen konnte. Und die SPD, weil die unbegrenzte Aussetzung des Familiennachzugs ausläuft und die Härtefallregelung erhalten bleiben soll. Ein Erfolg, den die SPD brauchte, damit ihre Mitglieder dem Koalitionsvertrag zustimmen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Kommentar zur Koalitionsverhandlung - Kleines Karo

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%