Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kommentar zur weltweiten Produktivität Der trügerische Schein des Fortschritts

Die Weltkonjunktur brummt, neue Technologien erobern die Welt. Doch die Produktivität lahmt. Das größte ökonomische Problem bleibt damit ungelöst.
In unserer Begeisterung für das neueste Gadget und die coolste App vergessen wir leicht, dass unsere gefühlte Fortschrittlichkeit ziemlich dürftig erscheint, wenn man sie an früheren Innovationsschüben misst. Quelle: dpa
Digitalisierung

In unserer Begeisterung für das neueste Gadget und die coolste App vergessen wir leicht, dass unsere gefühlte Fortschrittlichkeit ziemlich dürftig erscheint, wenn man sie an früheren Innovationsschüben misst.

(Foto: dpa)

Wenn Bombast und Eigenlob das Volkseinkommen mehren würden, wären zumindest die USA alle wirtschaftlichen Probleme los. „Wir haben mehr Versprechen erfüllt, als wir versprochen haben“, tönt Donald Trump nach einem Jahr als Präsident. Trump berauscht sich an der starken Konjunktur. Der Arbeitsmarkt kommt immer besser in Fahrt, auch die Löhne steigen endlich. Also alles bestens?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Kommentar zur weltweiten Produktivität - Der trügerische Schein des Fortschritts

Serviceangebote