Nutzungsbeschränkung bei Apple Das iPhone wird ohne Medienkompetenz geliefert

Apple-Großaktionäre fordern vom iPhone-Hersteller eine Software, mit der Eltern die Nutzungsdauer für ihre Kinder beschränken können. Auch wenn der Vorstoß nicht uneigennützig ist, der Schritt ist richtig. Ein Kommentar.
Digitales Detox liegt im Trend. Quelle: Reuters
iPhone X

Digitales Detox liegt im Trend.

(Foto: Reuters)

Die Sehnsucht der Menschen nach digitalem Detox ist groß. Wenn unsere Mitmenschen immer öfter in die Betrachtung ihrer Smartphone-Bildschirme versinken, man selbst alle paar Minuten zu den kleinen Geräten greift, aus Sorge, etwas zu verpassen, und die Kinder dieses unsägliche Verhalten von klein auf nachahmen, dann ist die Erleichterung groß, wenn diese Nachricht kommt: Großinvestoren des iPhone-Herstellers Apple fordern eine Software, mit der Eltern die Nutzungsdauer beschränken können.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Nutzungsbeschränkung bei Apple - Das iPhone wird ohne Medienkompetenz geliefert

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%