Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Spanien Historische Niederlage

Hat es das je gegeben? Innerhalb von drei Tagen haben Spaniens Konservative einen sicheren Wahlsieg verspielt. Zu lange haben sie - gegen die Informationen des eigenen Geheimdienstes - Eta für die grauenhaften Anschläge des vergangenen Donnerstag verantwortlich gemacht.
Quelle: Handelsblatt
(Foto: Handelsblatt)

Hat es das je gegeben? Innerhalb von drei Tagen haben Spaniens Konservative einen sicheren Wahlsieg verspielt. Zu lange haben sie - gegen die Informationen des eigenen Geheimdienstes - Eta für die grauenhaften Anschläge des vergangenen Donnerstag verantwortlich gemacht. Große Teile der Bevölkerung fühlten sich betrogen. Vormals apathische Linkswähler hat das mobilisiert. Das und nicht die Angst vor neuen Anschlägen erklärt den Wahlsieg der Sozialisten.

Das völlig unerwarteteResultat wird auch in der EU die Karten völlig neu mischen. Der künftige sozialistische Regierungschef Zapatero hat sich durch zähe Auseinandersetzungen mit der alten Garde seiner Partei eher den Ruf eines Modernisierers erworben. Er gilt zudem als ausgesprochen proeuropäisch. Die lähmenden Auseinandersetzungen mit der spanischen Regierung, die sich in der EU vor allem für die Fortsetzung der Strukturhilfen interessierte und gegen die Annahme der EU-Verfassung arbeitete, könnten der Vergangenheit angehören - falls Zapatero die hohen Erwartungen erfüllt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%