Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Trotz Gewinn Opel im Schrumpfmodus

Die Marke aus Rüsselsheim präsentiert einen Milliardengewinn. Bei einem genaueren Blick auf die Zahlen bleibt davon aber nur sehr wenig übrig.
26.02.2020 - 17:45 Uhr Kommentieren
Die PSA-Marke aus Rüsselsheim zahlt den Mitarbeitern erstmals seit 1997 wieder eine Erfolgsprämie. Quelle: Bloomberg
Opel

Die PSA-Marke aus Rüsselsheim zahlt den Mitarbeitern erstmals seit 1997 wieder eine Erfolgsprämie.

(Foto: Bloomberg)

München Viele Mitarbeiter waren sprachlos. Keiner hatte ernsthaft damit gerechnet, sagt einer. Und doch dürfen sich die leidgeplagten Beschäftigten des Autobauers Opel erstmals seit 1997 über eine Erfolgsprämie freuen. 600 Euro zahlt die Traditionsfirma, die seit 2017 zum PSA-Konzern zählt, jedem Mitarbeiter in Europa.

Der Grund: Die Marke mit dem Blitz hat im vergangenen Jahr einen bereinigten operativen Gewinn von 1,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. „Erstmals in unserer 156-jährigen Geschichte haben wir damit die Milliardengrenze geknackt“, frohlockte Opel-Chef Michael Lohscheller in einem Schreiben an die Belegschaft. Der Manager nutzte die Gelegenheit für eine regelrechte Jubelarie, nannte die Zahlen „eindrucksvoll“.

Mit einer operativen Marge von 6,5 Prozent habe man das Ziel aus dem Sanierungsplan PACE, bis 2026 eine Rendite von sechs Prozent zu erwirtschaften, bereits „sieben Jahre früher erreicht“, konstatierte Lohscheller. Auch der Boss des Opel-Frontmanns war voll des Lobes. „Well done guys, great job“, würdigte PSA-Chef Carlos Tavares die Leistungen des Managements bei der deutschen Tochter.

Dabei sind die Ergebnisse von Opel bei genauerem Hinsehen weit weniger eindrucksvoll, als die Konzernoberen propagieren. Dem operativen Ergebnis von 1,1 Milliarden stehen hohe Restrukturierungskosten gegenüber. Allein die Programme zu Abfindungen, Vorruhestand und Altersteilzeit ließ sich Opel im vergangenen Jahr 855 Millionen Euro kosten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Darüber hinaus wurde für die Auslagerung von Hunderten in Rüsselsheim beschäftigten Mitarbeitern an den Dienstleister Segula ein wesentlicher Teil weiterer Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 328 Millionen Euro fällig.

    Absatz schrumpft weiter

    In Summe dürfte der Milliardengewinn durch negative Sondereffekte von etwa einer Milliarde Euro geschmälert worden sein. Opel veröffentlicht keine Finanzzahlen nach Steuern, Abgaben und weiteren Faktoren. Unter dem Strich scheint die Firma aber nur einen eher schmalen Gewinn erwirtschaftet zu haben. Schlimmer noch: Der Umsatz ging 2019 um fünf Prozent auf 17,3 Milliarden Euro zurück, der Absatz schrumpft weiter.

    Opel verkaufte 2019 weltweit nur noch 973.400 Autos. Das ist ein Rückgang von 6,2 Prozent. Im Januar 2020 brach der Absatz sogar um fast ein Viertel ein. Opel argumentiert, bewusst mehrere Modelle aus dem Programm genommen zu haben. Das dämpfe zwar den Absatz, helfe der Firma aber enorm, den CO2-Ausstoß der Flotte wie zuletzt um 20 Gramm zu senken.

    Die Bilanz von Opel fällt damit zwiespältig aus: Dem Rekordgewinn und recht guten CO2-Werten steht ein Minus bei Umsatz, Absatz und Mitarbeitern entgegen.

    Mehr: PSA-Chef Carlos Tavares schließt eine harte Restrukturierung des Autokonzerns wegen der Fusion mit Fiat aus. Es ist fraglich, wie lange diese Aussage gilt.

    Startseite
    Mehr zu: Trotz Gewinn - Opel im Schrumpfmodus
    0 Kommentare zu "Trotz Gewinn: Opel im Schrumpfmodus"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%