Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Winter-Tipps für Autofahrer Heckscheibe darf zugefroren bleiben

Wer es beim Freikratzen überfrorener Autoscheiben eilig hat, darf die Heckscheibe auslassen. Voraussetzung sind aber zwei funktionsfähige Außenspiegel, um die Sicht nach hinten zu gewährleisten.
21.11.2011 - 07:51 Uhr Kommentieren
  • dpa
Mühsame Arbeit Quelle: dpa

Mühsame Arbeit

(Foto: dpa)

Frankfurt/Main Die Heckscheibe vom Auto darf zugefroren bleiben, wenn man zwei freie Außenspiegel hat, erklärt Cathrin von der Heide vom AvD. Sie verweist auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Karlsruhe (Aktenzeichen: 3 Ss 12/86). Die übrigen Scheiben am Wagen müssen vor Fahrtbeginn von Eis befreit werden und dürfen bei der Abfahrt nicht beschlagen sein. Grundsätzlich ist aber zu empfehlen, auch die Heckscheibe zu enteisen. Wer nur kleine Gucklöcher auf dem Glas freikratzt und losfährt, riskiert zehn Euro Bußgeld und außerdem den Kaskoversicherungsschutz bei einem Unfall, warnt von der Heide.

Am leichtesten lässt sich Frost von den Scheiben beseitigen, wenn er mit Enteiser angetaut und dann mit der weichen Gummilippe am Eiskratzer vorsichtig vom Wagen geschoben wird. Den Automotor beim Enteisen laufen zu lassen, ist verboten.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Startseite
    0 Kommentare zu "Winter-Tipps für Autofahrer: Heckscheibe darf zugefroren bleiben"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%