Australien im Ausnahmezustand: Rund um den Großraum Sydney werden ständig neue Brände gemeldet. Der Chef der Feuerwehr kämpft mit den Tränen und der australische Premierminister Tony Abbot leugnet den Klimawandel.  

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es gibt auch keinen menschengemachten CO2-Klimawandel!
    CO2 ist und bleibt ein lebenswichtiges Pflanzendünger Gas. OHNE CO2 würde es uns Menschen (Sauerstoff) nicht geben!
    Die Sonne und die Planetenstellung der Erde zur Sonne sind für den Klimawandel auf der Erde verantwortlich!

  • Da können sich die Australier ja freuen, dass ihr Premierminister Tony Abbot seinen Kopf nicht nur zum Haareschneiden benutzt oder?
    Aber deshalb haben sie ihn ja auch gewählt oder?
    Weil sies einfach satt haben solche LÖügen wie in diesem Artikel sich wieder und wieder anzuhören oder?
    Einziges Ziel dieser Ideologie ist die Versklavung der Völker Weltweit!

Mehr zu: Australien - Warme Tränen und flammende Ignoranz

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%